Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

FEB Deutschland e.V.

 

Besucherzaehler

Der Xerox-Skandal

Veröffentlicht am 07.11.2020

z.B. 2013 deckte der Informatiker David Kriesel einen schwerwiegenden Programmfehler bei den Multifunktionsdruckern der US-amerikanischen Firma XEROX auf. Der Xerox Skandal zog weite Kreise. Doch ist der Fehler tatsächlich aus der Welt geschafft? 

Gibt es fehlerhaft gescannte Dokumente in Archiven, deren Originale vernichtet wurden?  Das könnte dazu führen, das z.B. die Geschichtsschreibung aufgrund eines Programmfehlers verfälscht wurde!

Ein visuell nur schwer erkennbarer Fehler bei  der JBIG2-Variante mit verlustbehafteter Komprimierung führte bei Xerox Scan-Kopierern zur Verfälschung von Dokumentdetails.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat deshalb seit dem 16. März 2015 jedes Bildkompressionsverfahren mit Symbolkodierung – insbesondere umfasst dies die JBIG2-Kompression – als ungeeignet für das rechtssichere ersetzende Scannen eingestuft. Den ganzen, wirklich interessanten Bericht gibt es hier --> Klick 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?